Robust und variabel

das neue Teleskop (Mais) Schiebeschild

Bei der Entwicklung des teleskopierbaren Schiebeschildes wurde von Anfang an viel Wert auf Stabilität und ein hohes Eigengewicht gelegt, damit beim Schieben auf dem Silo eine gleichmäßige Verteilung und eine gute Verdichtung des Mais erreicht werden kann.

Die Konstruktion des Schildes ist eine Gemeinschaftsarbeit der beiden Firmen STEGEMANN und eines Lohnunternehmer. Die Idee zum variablen Schild kommt aus der Praxis, die stabile Bauweise aus den Erfahrungen der STEGEMANNN Maschinenbau und die Wünsche der Kunden aus den Vertriebserfahrungen der STEGEMANN Landtechnik. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist ein ausgesprochen professionelles Werkzeug für die Betreiber von Biogasanlagen und Lohnunternehmer. Während des Arbeitsvorganges wird die Breitenverstellung stufenlos über die Hydraulikzylinder von 2,70 Meter bis auf 4,30 Meter verstellt. So kann es variabel in kleinen wie auch großen Silos eingesetzt werden. Der besondere Clou sind jedoch die hervorstehenden Rippen. Sie sorgen nicht nur für die Stabilität, sondern auch um die Schiebekanten immer in einer Linie zu halten. Der Fahrer verteilt mit Ihnen das Schüttgut von einem Haufen mit der hydraulischen Breitenverstellung von innen nach außen auf die breite Fläche des Silos. Der Schlepper muss nicht einen großen Haufen überfahren, sondern festigt die Silage schichtweise.

MaisschildDank der Rundform kommt der Mais ins Rollen und der Schlepper kann mit weniger Kraftaufwand die Silage planieren und festigen.
Mit dem Untergriff nimmt das Schild Schüttgut auf und erhöht dadurch das Gewicht auf den Schlepper. Somit wird das Schild mit der Silage immer dann zum zusätzlichen Gewicht, wenn es zur Befestigung am meisten gebraucht wird.

Die untere Kante ist durchgehend gleich in der Höhe, dadurch bleibt kein Mais an den Seiten liegen. Durch den Anbau einer Hardox-Verschleißschiene ist eine lange Lebensdauer gewährleistet. Für die Nutzung verschiedener Schlepper mit Leistungen von 100 PS bis nach oben offen, stehen drei Anbauhöhen zur Verfügung. Nur ein doppelt wirkender Hydraulikanschluss ist am Schlepper erforderlich. Kennzeichnend ist auch die Zeitersparnis beim Einsatz des variablen Schildes gegenüber den klappbaren Schildern. Denn nicht nur die Zeit beim Aufklappen fällt weg, das Schild ist sofort für die Straßenfahrt bereit und die stufenlose variable Breite vereinfacht das Aufschieben deutlich gegenüber Schildern mit einer festen Breite. Ein versehentliches Betätigen der Hydraulik während der Straßenfahrt verhindert ein Absperrhahn. Wird das Maisschild nicht genutzt, steht das Maisschild auf seinen angebauten Abstellstützen sicher und fest.

Maisschiebeschild