Auch wenn der Anteil an pfluglos bewirtschafteten Flächen steigt, hat der Pflug im modernen Ackerbau nach wie vor seine Bedeutung. Bei der mechanischen Unkraut- und Schädlingsbekämpfung kann der Pflug klar punkten.  Zunehmende Resistenzen gegenüber verschiedenen Wirkstoffen sowie die Diskussion um den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln könnten dem Pflug zu einer neuen Renaissance verhelfen.

PÖTTINGER als Pflughersteller ist dafür bestens gerüstet: Mit einem Spektrum von 58 verschiedenen Pflugmodellen von zwei- bis neunscharig wird auf sämtliche Bedürfnisse der Betriebe eingegangen.  Egal ob Anbau- oder Aufsattelpflug, mit manueller oder hydraulischer PLUS-Schnittbreitenverstellung, mit oder ohne NOVA Steinsicherung – ein PÖTTINGER SERVO Pflug ist die richtige Wahl.

Auch dem Thema Schlagkraft wird Rechnung getragen. Rahmenverstärkungen erlauben größere Arbeitsbreiten und die Verwendung hochfester Werkstoffe ermöglicht höhere Fahrgeschwindigkeiten und längere Standzeiten.

Durch das SERVOMATIC Einstellzentrum kann die Grundabstimmung rasch und einfach erfolgen. Diese optimale Einstellmöglichkeit gewährleistet die Leichtzügigkeit des SERVO unter sämtlichen Einsatzbedingungen.  Rasch und exakt sind Erstkörper-Schnittbreite und Zugpunkt getrennt voneinander einstellbar. Beide Funktionen beeinflussen sich gegenseitig nicht, Nachkorrigieren erübrigt sich. Wenige Handgriffe genügen und die Ersteinstellung passt.